Datenschutzerklärung

Rechtsgrundlage

Für den Datenschutz sind insbesondere die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das geltende Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) maßgeblich.

Verantwortlichkeit

Diese Datenschutzerklärung gilt für:

conis Informationssysteme GmbH
Am Volkspark 75
10715 Berlin
E-Mail: info@conis.de

einschließlich der Website des Tablevert Open-Source-Projektes, soweit sie von conis betrieben wird.

Erhobene Daten

Wir erheben über unsere Webseite keine Daten von Ihnen. Wenn Sie eine unserer Seiten aufrufen, wird Ihre IP-Adresse anonymisiert und zum Zwecke der technischen Protokollierung temporär gespeichert. Sonstige Identifikationsmöglichkeiten, die Sie uns durch den Aufruf der Webseite automatisch übermitteln, speichern wir nicht. Wir verwenden keine Cookies und keine Webanalyse- oder Tracking-Werkzeuge.

Personenbezogene Daten, die Sie uns auf anderem Wege, z.B. per E-Mail, übermitteln, speichern wir in dem Umfang, der für eine recht- und ordnungsgemäße und vernünftige Aufrechterhaltung unseres Geschäftsbetriebes erforderlich ist. So halten wir es für unser berechtigtes Interesse, Ihre individuelle Kommunikation mit uns aufzuheben und uns im Falle eines späteren erneuten Kontaktes daran zu erinnern. Wir werden jedoch Ihre Daten nicht zu werblichen Zwecken missbrauchen oder gar veräußern - mit der Ausnahme der Veräußerung der conis Informationssysteme GmbH als Ganzes.

Ihre Rechte gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Die folgenden Absätze geben Ihnen generelle Auskunft über Ihre Rechte aufgrund der DSGVO, unabhängig davon, ob und inwieweit wir personenbezogene Daten von Ihnen tatsächlich erheben.

Sie haben gemäß Art. 15 DSGVO das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob bei uns Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO das Recht, unverzüglich das Berichtigen oder Vervollständigen von personenbezogenen Daten zu verlangen, die bei einem Unternehmen zu Ihnen gespeichert sind.

Sie haben gemäß Art. 17 DSGVO das Recht, das unverzügliche Löschen von personenbezogenen Daten zu verlangen. Der Löschung können allerdings Gründe entgegenstehen, die in der Verordnung geregelt sind.

Sie haben gemäß Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu verlangen, die bei einem Unternehmen zu Ihnen gespeichert sind. Der Einschränkung können allerdings Gründe entgegenstehen, die in der Verordnung geregelt sind.

Geben Unternehmen personenbezogene Daten an Dritte weiter, so muss das Unternehmen gemäß Art.19 DSGVO diesen Empfängern mitteilen, wenn personenbezogene Daten berichtigt oder gelöscht wurden. Sie haben das Recht, bei Unternehmen zu erfragen, an welche Empfänger diese Informationen gingen.

Haben Sie einem Unternehmen in einem automatisierten Verfahren personenbezogene Daten bereitgestellt, haben Sie gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, die dort über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, so weit dies technisch machbar ist.

Sie haben gemäß Art. 21 DSGVO unter bestimmten, dort angegebenen Umständen das Recht, dem Verarbeiten von personenbezogenen Daten bei einem Unternehmen zu widersprechen.

Sie haben gemäß Art. 7 Abs 3 DSGVO Unternehmen gegenüber auch das Recht, eine erteilte Einwilligung zum Verarbeiten von personenbezogenen Daten zu widerrufen.

Sie haben gemäß Art. 22 DSGVO das Recht, nicht einer auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden.

Speichert ein Unternehmen personenbezogene Daten von Ihnen, muss es Sie gemäß Art. 34 DSGVO unverzüglich darüber informieren, wenn der Schutz dieser Daten verletzt wurde.

Gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Stand: Mai 2019